Die Krankenversicherung hat Vanessa OP bezahlt
Versicherung Weltreise Christoph  

Die richtige Krankenversicherung für eine Weltreise

Wie ist das eigentlich mit der Krankenversicherung in Deutschland, der EU oder Weltweit? Was ist die richtige Krankenversicherung für eine Weltreise? Was musst du bei der Länge deiner Reise beachten? Wie ist es, wenn du dich aus Deutschland abmeldest? 

Es gibt so viel zu beachten beim Thema Krankenversicherung und so viele verschiedene Situationen und Kombinationsmöglichkeiten. Da ist es wirklich schwer den Überblick zu behalten. Wir möchten hier versuchen etwas Licht ins Dunkle zu bringen. Sicher ist: Eine Auslandskrankenversicherung ist unabdingbar und ein Must-have auf jeder Reise, egal wie kurz oder lang sie ist. Welche Versicherungen du noch so auf deiner Weltreise benötigst, findest du in unserem Beitrag „Versicherungen auf Weltreise: Welche brauchst du wirklich?„. Denk bitte dran, dass wir das Thema nach besten Wissen und Gewissen erarbeitet haben und wir keine Experten sind. Alle verlinkten Versicherungen gelten als unbezahlte Werbung!

Wozu brauchst du eine Krankenversicherung?

Eine Krankenversicherung ist eine Absicherung für Pflege- und Heilbehandlung. Sie erstattet dir voll oder teilweise die Kosten für die Behandlung bei Erkrankungen, Schwangerschaft und oft auch Unfällen. Sollte dir also irgendetwas passieren, sei es du knickst mit dem Fuß um oder du bist in einen Unfall verwickelt, und du musst zum Arzt oder ins Krankenhaus, kann es sehr schnell sehr teuer werden. Die Krankenversicherung übernimmt all diese Kosten und organisiert bei Bedarf unter anderem einen Rücktransport in deine Heimat.

Wann musst du wie versichert sein?

Welche Krankenversicherung benötigst du in Deutschland und welche in der EU? Was ist bei Reisen außerhalb der EU? Macht es einen Unterschied, wie lange du reisen möchtest? Wir möchten hier versuchen dir einen Überblick zu geben, wann genau du wie versichert sein musst. Dabei ist es jedoch gar nicht möglich auf alle verschiedenen Fälle einzugehen. Wenn du spezielle Fragen hast, schreib uns gerne und wir versuchen dir so gut wie möglich zu helfen. Beachte jedoch bitte, dass wir auf diesem Gebiet keine Experten sind und keine Beratung durch einen Profi ersetzten können.

Krankenversicherung in Deutschland

Krankenkassenkarte
In Deutschland bist du meistens gesetzlich Pflichtversichert.

Generell hast du in Deutschland eine Krankenversicherungspflicht. Das bedeutet, dass alle Personen ungeachtet der Berufs- und Personengruppe eine Krankenversicherung haben müssen. Dabei bist du prinzipiell erst einmal bei einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert. Bist du selbstständig, verbeamtet, arbeitslos ohne Arbeitslosengeld zu bekommen, hast keinen deutschen Wohnsitz mehr oder dein Gehalt liegt über einer bestimmten Grenze, fällst du aus der gesetzlichen Krankenversicherung heraus. Dann musst du dich privat Versichern oder kannst dich auch freiwillig gesetzlich Versichern. Der Unterschied zwischen gesetzlich Pflichtversichert und freiwillig versichert ist, dass du zwar in der gleichen Krankenkasse bist, allerdings die Beiträge bei der freiwilligen komplett selbst Zahlen musst. Bist du Pflichtversichert werden die Beiträge vom Arbeitgeber und deinem Gehalt bezahlt oder bei Arbeitslosigkeit vom Amt.

Im Ausland wird das mit der Krankenversicherung etwas komplizierter.

Krankenversicherung in der EU

Deine gesetzliche Krankenversicherung bietet eingeschränkten Schutz für Reisen innerhalb der EU. Dabei ist egal, ob du Pflichtversichert oder freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert bist. Solltest du privat versichert sein, musst du in die Bedingungen der Versicherung schauen, welchen Geltungsbereich die Versicherung hat.

Wir empfehlen dir jedoch auch für Reisen innerhalb der EU bereits eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung, da die deutsche Krankenversicherung wie gesagt nur eingeschränkten Schutz bietet. Außerhalb der EU bietet die deutsche Krankenversicherung keinerlei Schutz und du benötigst definitiv eine Auslandskrankenversicherung.

Auslandskrankenversicherung für bis zu 8 Wochen

Außerhalb der EU greift die deutsche, gesetzliche Krankenversicherung nicht mehr. In einigen Ländern musst du bei der Einreise eine geeignete Krankenversicherung nachweisen, bei anderen nicht. Wir empfehlen dir daher für jede Reise, unabhängig von Dauer und Reiseziel, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Damit bist du dann privat versichert.

Allerdings gibt es ja nach Dauer deiner Reise erhebliche Unterschiede in den möglichen Krankenversicherungen. Wenn du einen „normalen“ Urlaub geplant hast, welcher 2 bis 3 Wochen dauert, musst du deine deutsche Krankenkasse nicht kündigen. Diese wird ganz normal vom Arbeitgeber und deinem Gehalt weiterbezahlt. Aber du brauchst eine Auslandskrankenversicherung, welche dich zusätzlich im Ausland vollständig absichert. Hier kannst du entweder eine einmalige Auslandskrankenversicherung abschließen oder eine Jahresauslandskrankenversicherung.

pink teal yellow multi color please leave nothing but your 164287

Bei einer einmaligen Auslandskrankenversicherung wird nur eine einzelne bestimmte Reise taggenau abgesichert. Der Vertrag endet mit dem letzten versicherten Tag oder der Rückreise nach Deutschland automatisch. Günstige Tarife gibt es ab ca. 40 Euro aufwärts. Die Jahresauslandskrankenversicherung beinhaltet dagegen die ersten 6 bis 8 Wochen jeder Auslandsreise innerhalb eines Jahres. Die Versicherung verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn du nicht fristgerecht kündigst. Hier gibt es bereits Tarife ab ca. 10 Euro im Jahr.

Auslandskrankenversicherung für länger als 8 Wochen

Aber was ist, wenn du länger als 8 Wochen auf Reise gehst und du deinen Job dafür kündigst oder dich sogar aus Deutschland abmeldest? In diesem Fall solltest du deine deutsche Krankenversicherung kündigen bzw. pausieren und eine Langzeitauslandskrankenversicherung abschließen. Liegt der Geltungsbereich der Auslandskrankenversicherung auch in Deutschland, zählt diese für die Versicherungspflicht und du brauchst keine gesetzliche, freiwillig gesetzliche oder private Krankenversicherung mehr für einen Heimatbesuch.

Eine Langzeitauslandskrankenversicherung sichert Reisen von 3 Monaten, 6 Monaten, 12 Monaten, 2 Jahren oder sogar 5 Jahren ab. Solche Langzeitversicherungen bekommst du ab ca. 30 Euro im Monat, wobei dem Preis aufwärts quasi keine Grenzen gesetzt sind. Dabei wird in den meisten Fällen die vollständige Versicherungssumme im Voraus bezahlt. Das kann ein ganz schöner Batzen sein, wenn du sie gleich für 5 Jahre abschließt. Bei frühzeitigem Reiseende werden dir dann häufig die zu viel bezahlten Beträge zurückerstattet. Es gibt hier einige Unterschiede in den Versicherungsbedingungen und du solltest das Kleingedruckte auf jeden Fall sehr genau lesen!

Worauf muss ich bei einer Langzeitauslandskrankenversicherung achten?

Uns hat es einige Zeit und Nerven gekostet eine für uns geeignete Versicherung zu finden. Aspekte wie Selbstbeteiligung, Geltungsbereiche, Zahlungsausnahmen und Versicherungssummen haben uns einige Zeit im Kleingedruckten gekostet. Deshalb haben wir dir hier unsere gesammelten Erfahrungen zur Auswahl einer Auslandskrankenversicherung aufbereitet. In der Liste findest du alle wichtigen Aspekte, was sie bedeuten und wofür sie wichtig sind.

  • monatlicher Preis

    Was kostet die Versicherung auf den Monat gerechnet? Viele Versicherungen möchten die Prämie gleich auf einmal für den gesamten Versicherungszeitraum bezahlt bekommen.

  • USA/Kanada

    USA und Kanada bilden häufig eine Sonderstellung. Sie sind immer teurer in der Versicherung und können separat hinzugebucht werden. Brauchst du die Länder also nicht, lasse sie weg und spare das Geld.

  • Maximale Laufzeit

    Für welche Dauer kann man die Versicherung an einem Stück abschließen? Solltest du deine Versicherung verlängern wollen, geht das nur innerhalb der maximalen Laufzeit.

  • Alter

    Manche Versicherungen sind an einen bestimmten Altersbereich geknüpft. Häufig sind aber auch die Prämien mit dem zunehmendem Alter gestaffelt.

  • Wohnsitz in Deutschland

    Ist bei Abschluss der Versicherung oder über den kompletten Versicherungszeitraum ein (deutscher) Wohnsitz erforderlich oder reicht eine Postanschrift? Ab einem Jahr geplantem Auslandsaufenthalt musst du dich aus Deutschland abmelden und hast keinen Wohnsitz mehr.

  • Aufenthalte in Deutschland

    Bist du während eines Heimatbesuches ebenfalls versichert? Irgendwann willst du auch mal deine Familie und Freunde in der Heimat besuchen.

  • Selbstbeteiligung

    Musst du bei einem Versicherungsfall Geld zusteuern? Ist nicht so wichtig, hebt allerdings die Hemmschwelle zum Arzt zu gehen.

  • Ambulante Behandlung

    Übernahme von Kosten, die durch eine Behandlung außerhalb eines Krankenhauses (Hausarzt, etc.) entstehen. Bist du einfach nur erkältet, gehst du zu einem Hausarzt und nicht direkt ins Krankenhaus. Einer der wichtigsten Aspekte, da dies wohl am häufigsten vorkommt.

  • Stationäre Behandlung

    Kosten, die durch einen Krankenhausaufenthalt (so richtig mit Aufnahme usw.) inkl. der Behandlung dort, entstehen. Sobald du einen Unfall hattest, kommst du in der Regel ins Krankenhaus. Dies ist der wichtigste Punkt, da OPs usw. extrem teuer sind.

  • Zahnmedizinische Behandlung

    Beteiligt sich die Versicherung an Kosten für den Zahnarzt, beispielsweise bei Zahnschmerzen? Hier sind auch provisorische Kronen usw. eingeschlossen. Zahnschmerzen sind übel und können echt teuer werden…

  • Zahnersatz

    Werden Kosten für Zahnersatz übernommen? Ist nicht wirklich essenziell aber brauchst du mehr als eine provisorische Krone oder Zahnbrücke, wird es richtig teuer.

  • Vorsorge

    Bezahlt die Versicherung Arztrechnungen für Vorsorgeuntersuchungen wie die Routinekontrolle beim Zahnarzt oder beim Frauenarzt? Dies ist eher wichtig für lange Reisen und im speziellen noch für Frauen. Hier gibt es eigentlich immer nur drei Fälle: keine Übernahme, Krebsvorsorge oder vollständige Übernahme. 

  • Schwangerschaft

    Eine Schwangerschaft bringt immer viel Arztbesuche mit sich. Werden diese von der Krankenversicherung abgedeckt? Hast du vor während der Dauer der Reise schwanger zu werden? Und was ist, wenn es aus Versehen passiert?

  • Hilfsmittel

    Übernimmt die Versicherung Hilfsmittel wie Krücken oder einen vorübergehenden Rollstuhl? Solltest du wirklich auf einen Rollstuhl angewiesen sein, ist es gut auch hier Unterstützung zu bekommen.

  • Sehhilfe

    Werden Kosten für medizinisch notwendige Brillen und Kontaktlinsen übernommen? Die Unterstützung für Brillen ist nicht zwangsweise wichtig, aber es ist gut, wenn es mit abgedeckt ist.

  • Krankentransport

    Kosten, die bei einem Transport zwischen bspw. zwei Krankenhäusern (Verlegung) entstehen. Es kann medizinisch sinnvoll sein, dich in ein anderes Krankenhaus zu verlegen. Je nach Strecke kann das teuer werden.

  • Krankenrücktransport

    Bis zu welchen Kosten wird ein Transport von deinem Unfallort in deine Heimat übernommen? Bist du im Ausland erkrankt, ist ein Rücktransport aufwendiger und teurer als normal.

  • Überführung im Todesfall

    Solltest du bei einem Unfall zu Tode kommen, übernimmt die Versicherung die Kosten für die Überführung nach Deutschland. Wollen wir diesen Fall nicht hoffen, aber auch die Rückführung ist teuer und kompliziert.

  • Impfungen

    Werden Kosten für Impfungen übernommen? Du willst in ein Land reisen, welches Impfungen gegen etwas vorschreibt, musst du dich impfen lassen. Impfungen sind nicht billig…

Hinweis

Wir möchten dich an dieser Stelle noch einmal daran erinnern, dass wir keine Experten sind. Dieser Beitrag vereint alle Informationen, welche wir uns selbst erarbeitet, direkt nachgefragt oder aus anderen Quellen zusammengetragen haben. Es ist daher nicht ausgeschlossen, dass kleinere Fehler enthalten sind oder die Rechtslage sich geändert hat. Zusätzlich ist jeder Fall speziell und einzigartig, sodass es uns nicht möglich ist auf jeden Einzelnen einzugehen und eine umfassende und vollständige Informationssammlung zu bieten. Wir zeigen dir auf, was wir für unseren speziellen Fall recherchiert haben und geben weiter, was wir dabei gelernt haben. Wir wollen dir einen ersten Überblick verschaffen, wichtige Tipps geben und unsere Erfahrungen weitergeben.

Klartext: Wir erarbeiten all unsere Beträge nach bestem Wissen und Gewissen, können jedoch keine fachliche Beratung ersetzen.

Langzeitauslandskrankenversicherungen im Vergleich

Hier gibt es zunächst drei wichtige Unterscheidungskriterien, nach welchen sich die verschiedenen Tarife einteilen lassen. Für welche Dauer möchtest du reisen? Es gibt Angebote bis zu einem Jahr, zwei Jahren, drei Jahren oder fünf Jahren und sogar Open-End. In welche Länder möchtest du reisen? Hier ist es besonders wichtig, ob du in die USA und Kanada reisen möchtest. Die Verträge ohne die USA und Kanada bzw. mit nur einer begrenzten Anzahl an Tagen in diesen Ländern sind meistens deutlich günstiger. Das liegt daran, dass das Gesundheitssystem in den USA und Kanada extrem teuer ist im Vergleich zum Rest der Welt und dich dort beispielsweise ein Beinbruch ganz schnell das doppelte kosten kann. Dann gibt es zu guter Letzt noch spezielle Angebote für junge Leute bzw. Studenten, Schüler, Au-pairs und Work-and-Traveller. In dieser Kategorie finden sich vor Allem einige besonders gute und günstige Tarife mit langer Dauer.

Wir haben uns entschieden die Tarife für unseren Vergleich nach der Dauer, also der maximalen Laufzeit, zu sortieren. Wenn es für einen Tarif eine Variante mit und eine Variante ohne die USA und Kanada gibt, haben wir dies vermerkt und beide Preise aufgeführt. Der Preis in Klammern ist der Preis ohne die USA und Kanada. In manchen Tarifen wird der Geltungsbereich auch zusätzlich noch durch Mexiko, die Karibik oder die Schweiz eingeschränkt. Handelt es ich bei dem Tarif um ein spezielles Angebot für „junge Leute“, haben wir auch dies notiert.

Versicherungen bis 1 Jahr

KrankenkasseTarifPreis mtl.USA/ Kanadamaximale LaufzeitAlterSonstige VoraussetzungenWohnsitz in DeutschlandAufenthalte in DeutschlandSelbstbehaltAmbulante BehandlungStationäre Behandlung Arznei-, Verbands-, HeilmittelZahnmedizinische BehandlungZahnersatzVorsorgeSchwangerschaftHilfsmittelSehhilfen KrankentransportKrankenrücktransportÜberführung im TodesfallImpfungenweitere Tarife
HanseMerkurAuslandskrankenversicherung bis zu 1 Jahr93€ (35€)mit und ohne1 Jahrbis 65neinjaneinneinjajajajaeingeschränktneineingeschränktjaneinjajajaneinab 65 Jahren
Travel Secure/ WürzburgerAuslandskrankenversicherung 365100€ (57€)mit und ohne1 Jahrbis 65kein W&Tjaneinneinjajajajaeingeschränktneinjajaneinjajajaneinab 65 Jahren, mit Selbstbehalt
Care ConceptCare Global Comfort58€ (31€)mit und ohne1 Jahrbis 31neinjaneinneinjajajajaeingeschränktneinjajaneinneinjajaneinab 31 Jahren, Basic
Vigostudy the world (ARS16 Kurzzeittarif)44€ (30€)Weltweit oder EU1 Jahrbis 35Student, Sprachschüler, Au-pair oder Work & Travellerjaneinneinjajajajaneinneinjajaneinjajajaneinnein

Dies sind die vier Verträge, welche bei unserem Vergleich am besten abgeschnitten haben. Besonders im Bereich der 365-Tage-Verträge gibt es aber enorm viel Auswahl bei den Tarifen, fast jede Versicherungsgesellschaft bietet so einen an. Hier der Vollständigkeit halber noch weitere Auslandskrankenversicherungen, welche wir uns angeschaut haben:

Wir empfehlen direkt einen Tarif für mehr als 1 Jahr (also 1,5 oder 2 Jahre) abzuschließen. Bei fast allen der Jahresverträge ist es unmöglich oder sehr kompliziert aus dem Ausland heraus eine Verlängerung oder einen neuen Jahresvertrag abzuschließen. Solltest du dir also spontan überlegen deinen Trip zu verlängern (und sei es auch nur um ein paar Wochen), bekommst du echt Probleme und ärgerst dich.

Versicherungen bis 5 Jahre

Natürlich könnt ihr auch alle Tarife, die bis zu 5 Jahren abschließbar sind, für einen kürzeren Zeitraum abschließen. Meist werden die Verträge aber teurer, je länger sie gültig sind.

KrankenkasseTarifmonatliche PrämieUSA/ Kanadamaximale LaufzeitAlterSonstige VoraussetzungenWohnsitz in DeutschlandAufenthalte in DeutschlandSelbstbehaltAmbulante BehandlungStationäre Behandlung Arznei-, Verbands-, HeilmittelZahnmedizinische BehandlungZahnersatzVorsorgeSchwangerschaftHilfsmittelSehhilfen KrankentransportKrankenrücktransportÜberführung im TodesfallImpfungenweitere Tarifesonstiges
BDAEExpat Private14442 Tage in USA, Kanada und Schweiz5 Jahrebis 66neinnein120 Tage im Jahr, max. 60 Tage am Stückneinjajajaja80%, max. 4.000€ p. JahrKrebsvorsorgeja, wenn bei Abschluss nicht schwanger80%, max. 1.000€ p. Jahr50€ p. Jahrjamax. 250.000€max. 10.000€k.a.Expat Flexible Plus und Basis
STA travelEinzel-Tarif WELT mit USA64€ (45€)mit und ohne5 Jahrebis 39, dann teurerneinneinmax. 6 Wochen im Jahrneinjajajaja, max. 500€ inkl. Zahnersatzunfallbedingt max. 500€ für Zahnprothesen und ProvisorienneinVorsorge bis zur 12. SSWmax. 500€neinjajajak.a.
HanseMerkurYoung Travel Premium80€ (58€)mit und ohne5 Jahre bis 35Au-Pair, Student, Schüler, Work and Travelnur bei Abschlussmax. 6 Wochen im Jahrneinjajajajamax. 2.000€;
unfallbedingt 100%;
sonst nach 6 Monaten 50%
Nach 6 Monate Wartezeit max. 200€ pro Jahrja, nach 8 Monaten Wartezeitjaneinjajamax. 10.000€k.a.Young Travel BasicBei vorzeitiger Kündigung wird anteilig die Prämie erstattet
HanseMerkurAuslandskrankenversicherung bis 5 Jahre (Profi)178€ (89€)mit und ohne5 JahreBis 65, dann teurerneinjamax. 6 Wochen im Jahr nach einem Jahr Wartezeit25€ je Falljajajaja80%, max. 1500€ p. JahrKrebsvorsorge nach 6 Monaten Wartezeitjaunfallbedingt sowie nicht unfallbedingt nach 6 Monaten max. 2.000€Jajajamax. 10.000€k.a.Auslandskrankenversicherung bis 5 Jahre (Basic)Bei vorzeitiger Kündigung wird anteilig die Prämie erstattet
Travel SecureTravel Secure Young Work & Travel Exkusiv79€ (46€)mit und ohne3 Jahrebis 35, dann teurerAu-Pair, Student, Schüler, Work and Travelneinmax. 6 Wochen im Jahrneinjajajaja50%, max 750€ p. Jahrneinja, nach 8 Monaten Wartezeitjak.a.jajajak.a.Komfort & Basis
young travellersYoung Travellers42€ (50€)mit und ohne2 Jahrebis 25, dann teurerneingewöhnlicher Aufenthalt in DE oder EUmax. 8 Wochen im JahrneinjajajajajaneinjajaneinjajajajaPrämie eng nach Alter gestaffelt
SDKAuslandskrankenversicherung56mit2 Jahrebis 60neinjaneinjajajajajaneinneinjaneinjajamax. 12.000€neinneineigentlich eine Jahreskrankenversicherung (Reisen bis 45 Tage), verlängerbar auf 2 Jahre
Vigostudy the world71mit5 Jahrebis 35Au-Pair, Student, Schüler, Work and Traveljamax. 6 Wochen im Jahr nach einem Jahr Wartezeitneinjajajaja50%, max. 1.000€ p. JahrZahnvorsorge bis 75€ p. Jahrja, nach 8 Monaten Wartezeitjaneinjajamax. 10.000€neinKurzzeittarif (bis 12 Monate)
UKVGesundheit Global Optimal87€ (50€)mit und ohne5 Jahrebis 30, dann teurerneinjamax. 6 Wochen im Jahrjajajajaunfallbedingt 80% bis max. 2.000€ p. Jahrneinja, wenn bei Abschluss nicht schwangerunfallbedingt, max 150€ je VersicherungsfallneinjajajaGlobal Kompatk (bis 2 Jahre) & Global Premium

Versicherungen für Open-End

Dies ist ein sehr spezieller Fall, denn hier geht es nicht mehr „nur“ um eine Weltreise, sondern eher um das Thema Auswanderung. In diesem Fall gibt es bei einer Krankenversicherung ganz andere Dinge zu beachten. Wir möchten hier nur ein paar Versicherungen aufzählen, auf welche wir bei unserer Recherche gestoßen sind:

Unsere Empfehlung

Wir haben uns für den Tarif „Young Travel Premium“ von der HanseMerkur entschieden. Wichtige Entscheidungskriterien waren für uns der Wohnsitz in Deutschland, die maximale Laufzeit, Vorsorgebehandlungen und Aufenthalte in Deutschland.

Da wir uns entschieden haben uns aus Deutschland abzumelden, war es hier besonders wichtig eine Versicherung zu finden, die keinen deutschen Wohnsitz fordert. Zusätzlich wollen wir Open-End reisen, wodurch wir nach Versicherungen mit der maximalen Laufzeit von 5 Jahren oder der Möglichkeit sie aus dem Ausland zu verlängern gesucht haben. Wichtig war uns, dass die Versicherung nicht nur Krankheit und Unfälle abdeckt, sondern auch die normalen in Deutschland üblichen, jährlichen Vorsorgeuntersuchungen enthalten sind. Und natürlich sollten wir auch während Aufenthalten in Deutschland versichert sein, um unsere Familien und Freunde besuchen zu können.
Auch alle anderen Kriterien waren natürlich wichtig, jedoch sind die Unterschiede hier eher gering zwischen den verschiedenen Versicherungen.

Die von uns gewählte Versicherung ist jedoch ein sehr spezieller Fall, da du sie nur abschließen kannst, wenn du Au-Pair, Student oder Schüler bist oder Work and Travel machst. Für uns kommt sie infrage, da wir mit Work and Travel durch Australien und Neuseeland reisen wollen.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.