Jede Reise kostet leider Geld.
Finanzierung Weltreise Christoph  

Kosten einer Weltreise

Was wohl jedem als Erstes einfällt, wenn er an eine Weltreise denkt ist: „Was sind die Kosten einer Weltreise und wie soll ich das finanzieren?“ Es ist wohl korrekt, dass man sich ohne Geld eine Weltreise nicht leisten kann. Es gibt dennoch mehrere Möglichkeiten die Kosten einer Weltreise zu decken. Solltest du es noch nicht getan haben, solltest du dir Gedanken über dein Vorgehen bei der Planung machen, bevor du dich weiter mit dem Thema Finanzierung beschäftigst.

Was kostet eine Weltreise?

Damit du überhaupt weißt, wie viel Aufwand du in das Thema Finanzierung stecken musst, solltest du wissen, was eine Weltreise ungefähr kostet. Diese Frage können wir aktuell noch nicht beantworten, da wir unsere Weltreise verschieben mussten und deshalb noch nicht reisen. Sobald wir eigene Erfahrungen gemacht haben, werden wir dazu einen eigenen Beitrag schreiben.

Trotzdem haben wir uns dazu im Vorfeld Gedanken gemacht und entsprechend recherchiert. Diese Ergebnisse wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Die Vorbereitungen

Viele unterschätzen die Kosten, die anfallen bevor die Reise überhaupt startet. Aber wie hoch diese sind, hängt natürlich stark von der jeweiligen Person ab. Warst du noch nie Backpacken und hast noch keine Ausrüstung, musst du erstmal in eine Grundausstattung wie Rucksack, Reise-Handtücher, etc. investieren. Hinzu kommen die Kosten für Reiseschutzimpfungen, eine neue Kamera, Handy, und und und…

Die Kosten für deine neuen Sachen können so schnell in die Höhe steigen. Überlege daher genau, was du brauchst und was nicht. Später werden wir dir noch unsere genaue Packliste verraten, aber wie gesagt, dazu müssen wir erst einmal losreisen.

Kosten für ein Jahr

Die Kosten für ein Jahr kann man nie pauschal festlegen. Sie sind von sehr vielen Faktoren abhängig. Am meisten Einfluss hat wohl die Art, wie du reist. Legst du Wert auf ein Sternehotel, sind deine Übernachtungskosten natürlich deutlich höher, als wenn du per Couchsurfing bei jemanden auf dem Sofa schläfst. Genauso entscheiden die Aktivitäten, die du unterwegs unternimmst über dein Budget. Solltest du zu zweit reisen, kann es sein, dass ein Doppelzimmer pro Nacht und Kopf günstiger als ein Einzelzimmer sein kann. Diese Liste kann man jetzt noch beliebig weitergeführt werden.

Es ist wohl sinnvoller sich anderer Weltreisenden und deren Lebensstil anzuschauen. Aus deren Ausgaben kannst du dann ungefähr abschätzen, wo du mit deinen Kosten landen wirst. Wir haben in der folgenden Tabelle einige Kostenbeispiele und sehr gute Berichte zusammengefasst und verlinkt.

NameKosten für Vorbereitung p.P.Besuchte LänderReisestilReisekosten für ein Jahr p.P.
geh mal reisen~1.400€Malaysia, Indonesien, Singapur, Philippinen, Taiwan, Thailand, USA, Peru, Chile, MexikoHostels und günstige Unterkünfte, lokales Essen, lokaler ÖPNV, kaum gebuchte Touren~13.000€
bunt um die Welt~1.600€Botswana, Simbabwe, Südafrika, Namibia, Mauritius, Ukraine, Russland, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Usbekistanviel Couchsurfing und Selbstversorger, aber auch Restaurantbesuche und Touren, also eine gute Mischung aus Allem~12.300€
Overland Tour~6.300€Brasilien, Argentinien, Chile, Bolivien, Peru, Ecuador, Kolumbien, Australien, Indonesien, Malaysia, Thailand, Myanmar, Vietnam, Kambodscha, Hong Kong & Macau, China, Nepal, Indien, JordanienHostels und günstige Unterkünfte, lokaler ÖPNV~11.400€
flocblog~ 500€Indien, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam, China, USA, Mexiko, Guatemala, Belize, Spanien, Deutschland, Ecuador, Peru, Bolivien, ChileHostels und günstige Unterkünfte, lokaler ÖPNV, kaum gebuchte Touren~ 9.300€
reisefroh~ 2.400€Russland, Thailand, Kambodscha, Laos, Vietnam, Malaysia, Indien, Baligünstige Unterkünfte, lokales Essen, kaum gebuchte Touren~ 8.000€

Bei unseren Recherchen hat sich eine Zahl immer weiter herauskristallisiert. Für uns erscheint es sehr realistisch mit einem Budget von 1.000 € pro Monat und pro Person zu planen! Damit sollte man gut hinkommen. Mal ist es etwas mehr, öfter weniger. Zusätzlich hast du damit immer noch einen kleinen Puffer.

Hier noch ein extremes Beispiel: Sina und Niels von Travel.Owls (unbezahlte Werbung) haben sich ein Budget von 5 Euro am Tag pro Person gesetzt und liegen somit bei jährlichen Weltreisekosten von ca. 2.000 Euro pro Person. Hammer, oder? Dabei waren die beiden schon in Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Türkei, Georgien, Armenien, Iran, Pakistan, Indien, Nepal, Thailand, Vietnam, Laos, und noch mehr. Dafür reisen sie allerdings auch fast nur per Anhalter und Couchsurfing! Das spart Geld und man lernt ein Land viel besser kennen.

Damit dein Startkapital möglichst groß ist und du so einen größeren finanziellen Puffer hast, geben wir dir 13 Tipps zum Geldsparen vor einer Weltreise.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.